Fliegende Segelboote am Gardasee

43 Segelboote kreuzen das blaue Wasser des Gardasees vor Malcesine. Die bunten Segel zeigen, wo Anfänger, wo Fortgeschrittene und wo Könner auf dem Wasser sind. Am Freitag ist Regattatag in der Segelschule von Heinz Stickl, und für alle Segel-Niveaus heißt es, zu zeigen, was man in der Woche bei einer der renommiertesten Wassersportschulen Europas gelernt hat.

Vom 12. September bis 9. Oktober ist der Bootsverleih nach den Kursen gratis!

Noch sind einige Familien auf dem Wasser, doch bald ist "Schichtwechsel" angesagt. Nach Ende der Schulferien sind es vor allem Singles und Paare, die an den Strand von Malcesine finden, um sich von Heiz Stickl und seiner Crew Tipps und Kniffe zeigen zu lassen, wie sie ihre Segelkenntnisse noch verbessern können.

Unter den Gästen, so Ex-Profi Stickl, sind jedes Jahr auch absolute Spitzensegler dabei, wie aktuelle Olympiateilnehmer, die das neueste Material unter besten Bedingungen ausprobieren wollen. Foilen heißt die neueste Art des Segelns, bei dem das Boot mehr fliegt als schwimmt. Dieselbe Technik wird auch von Kitesurfen angewandt, die am nahen Steilufer von Campione des Garda mit dieser Technik Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometer erreichen können.

Malcesine - perfekte Wassersport-Location für Anfänger und Profis

Vor über 40 Jahren hat Heinz Stickl als Surfpionier wieder und wieder den Gardasee umrundet um nach der perfekten Stelle für sein Vorhaben zu suchen: die Eröffnung der 1. Surfschule Italiens! In Malcesine ist er in der Bucht Val di Sogno fündig geworden. Die Bucht ist anders als z.B. Torbole vor den stürmischen Nordwinden geschützt, was Anfängern die ersten Schritte auf dem Wasser enorm erleichtert. Wenige Segelminuten weiter westlich weht hingegen ein konstant kräfter Wind, der aus Campione del Garda das beliebteste Kite-Revier am Gardasee gemacht hat. Zwischen diesen beiden Extremen ist für jeden etwas dabei. Eine komplette Flautewoche ist am Gardasee praktisch ausgeschlossen, weshalb ein Kurs bei Stickl praktisch mit "Windgarantie" zu buchen ist.

Heinz Stickl ist Pionier am Gardasee seit über 40 Jahren
Pionier zu sein liegt in der Natur von Heinz Stickl. Nachdem er als Sohn eines Spitzenseglers 3x Deutscher Meister im Segeln war und in das Olympiateam von Montreal aufgenommen wurde hat er in den Jahren '76 und '78 im damals absolut neuen Sport Windsurfen den Weltmeistertitel errungen, sowie zwei Deutsche Meister Titel '77 und '78. In denselben Jahren hat der Bayer an einem regnerischen Mai-Tag am Tegernsee entschieden, dass er sein Revier wechseln wollte. Als er 1976 mit einem Surfbrett an den Gardasee kam, kannte den Sport in Italien noch niemand.

In den Folgejahren kamen weitere Wassersportarten hinzu. Die Kitesurf-Begeisterung ist bei Stickl genauso zu Hause wie jede neue Technologie, die die Zukunft des Wassersports bestimmen wird. Kite-Foilen und Segel-Foilen sind der Trend des Moments für Spitzensportler.

Wecken auch Sie ihre Begeisterung am Wassersport und verbessern Sie in den herrlichen Spätsommertagen am Gardasee ihre Kenntnisse - in bester Gesellschaft an einem der schönsten Flecken am Gardasee!

Bildnachweis: Stickl