Dinosaurierspuren im Fels

Lavini di Marco in Rovereto

Vor über 200 Millionen Jahre lebten dort, wo heute die Etsch friedlich durch die trentiner Berge fließt, bis zu 6 Meter große und 11 Meter lange Dinosaurier – pflanzenfressende Vogelbeckensaurier -  die sich mit 4 bis 5 Meter langen, echsenartigen und fleischfressenden Carnosauriern anlegen mussten.

Damals gab es die Berge noch nicht und die Dinosaurier lebten in einer sumpfigen Ebene am Rande eines trockenen Kontinents.
Das alles wissen wir aus den Spuren, welche die bis zu 800 kg schweren Tiere im schlammigen Untergrund der Urzeitlichen Landschaft hinterlassen haben.

Erst in den 90er Jahren wurde die Bedeutung der Spuren in einem Geröllfeld südlich von Rovereto erkannt. Das Museo Civico di Rovereto hat sich um die Aufarbeitung dieses sensationellen Fundes gekümmert und eine Ausstellung zum Thema zusammengestellt.
Allerdings kann man sich auch selbst auf die Spuren der Riesen begeben. Diese sind nämlich über 5 kleine Wanderpfade erkundbar. Insgesamt gibt es 24 Spuren mit über 1.000 Abdrücken von 18 unterschiedlichen Saurierarten zu entdecken.

Anfahrt
Die Spuren liegen wenige Autominuten südlich von Rovereto. Vom Zentrum aus folgt man den Hinweisen in Richtung Castel Dante, von wo aus die Strada degli Artiglieri direkt zum Geröllfeld führt. Parkplätze befinden sich ca. 15 Fußweg-Minuten von den Spuren entfernt.

Weitere bedeutende Dinosaurierspuren wurden mittlerweile auch in Coste di Anglone im Sarcatal nördlich von Arco in der Gemeinde Dro gefunden.

Museo Civico di Rovereto
B.go S. Caterina, 41
38068 Rovereto (TN)
Tel. +39-0464-439055

Ein gutes Restaurant finden Sie hier

Bildnachweis: Elenarts - fotolia.com