Santuario della Madonna di Montecastello Wallfahrtskirche in Tignale

Die Wallfahrtskirche aus dem 17. Jahrhundert thront in atemberaubender Lage etwa 700 Meter über dem Gardasee.

Sie ist auf einem steilen Felsvorsprung errichtet, der fast senkrecht zum See abfällt und beherbergt im Inneren einen goldenen Altar sowie einige schöne Fresken. Hinter der Kirche befindet sich ein Kloster, von dem ein Weg zum Gipfelkreuz hinaufführt. Von hier hat man einen einmaligen Blick auf den Monte Baldo oder die Burg von Malcesine am anderen Ufer.

Die Wallfahrtsstätte ist mit dem PKW zu erreichen: Am Ortsausgang von Gardola einfach einen knappen Kilometer in Richtung Prabione fahren. Dann an der Ausschilderung rechts abbiegen und auf extrem steiler und kurviger Straße bis zur Kirche hinauffahren.
Wenn Sie mit einem größeren Auto oder einem (Klein-)Bus anreisen, können Sie ca. 500 Meter vor der Wallfahrtskirche parken. Der Rest der Strecke wird dann einfach zu Fuß zurückgelegt, dabei lässt sich der herrliche Panoramablick genießen.

Bildnachweis: gardasee.de