FAQ - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Apotheken
Die Apotheke heißt auf italienisch "Farmacia", ist mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet und zu den normalen Ladenöffnungszeiten geöffnet (im Hochsommer sind einige Apotheken auch Sonntags geöffnet). Die Auswahl an Medikamenten entspricht dem internationalen Standard. Italienische Apotheker sind sehr gut ausgebildet und ersparen bei kleineren Problemen oft einen Arztbesuch. In Notfällen wendet man sich dagegen an den „pronto soccorso“ (Erste Hilfe) oder die „guardia medica“ (Ärztlicher Notdienst).

Arztbesuch
Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) können Sie sich in Italien bei allen kassenärztlich zugelassenen Ärzten kostenlos (bzw. mit Zuzahlung des gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteils) behandeln lassen. Welche Leistungen gewährt werden, definiert das Gastland, also Italien, welches viele fachärztliche und auch zahnärztliche Leistungen nicht in die Grundversorgung einschließt.

Ausführliche Infos zum Thema Gesundheit finden Sie hier

Autobahngebühr
Die italienische Autobahn ist gebührenpflichtig. Um sich lange Wartezeiten an den Mautstationen zu ersparen, empfiehlt sich die Viacard, eine im voraus bezahlte Magnetkarte im Wert von 25, 50 oder 75 Euro, welche bei den Mautstationen benutzt werden kann, bis der gespeicherte Betrag vollständig aufgebraucht ist. Die Viacard ist bei den großen Automobilclubs, an manchen Autobahnzahlstellen und Autobahntankstellen erhältlich. Auch mit folgenden Kreditkarten kann die Autobahngebühr bezahlt werden: Visa, Euro/Mastercard, Diners, Aura, American Express.

Badegewässerqualität
Am Gardasee wird in der Regel eine gute bis sehr gute Badegewässerqualität gemessen. Aktuelle Messergebnisse werden von den regionalen Umwelt- und Gesundheitsbehörden veröffentlicht

Bank
Banken sind an Werktagen von ca. 8.30 – 13.30 Uhr und ca. 14.30 – 15.30 Uhr geöffnet. Beinahe alle Banken verfügen jedoch auch über einen 24-Stunden aktiven Geldautomaten (Bancomat).

Coperto und Trinkgeld
In Italienischen Restaurants ist es üblich - wenn am Gardasee auch nicht überall Praxis - dass der Service am Tisch mit einem festen Betrag berechnet wird, der zwischen 1,50 und 3 Euro pro Person liegen kann. Den Betrag entnimmt man der Speisekarte. Dieser für Deutsche ungewöhnliche Posten ersetzt in der Regel das in Italien weniger übliche Trinkgeld. Am Gardasee haben sich die nördliche Trinkgeldtradition und die italienische Tradition des Coperto mittlerweile vermischt, so dass hier ein Trinkgeld durchaus üblicher ist, als in anderen italienischen Regionen, allerdings keinesfalls erwartet wird.

Fundbüro
Die Aufgabe des Fundbüros wird von der Gemeindepolizei getragen, welche für gewöhnlich im Rathaus (Municipio) ansässig ist.

Dialysestationen
Für Dialysepatienten stehen Dialysestationen zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie über das Centro Emodialisi Garda in Arco, Tel. +39-0464531153 und beim Ospedale Civile Servizi in Caprino Veronese.
Hier finden Sie weitere Adressen von Dialysestationen

Erboristeria
Die Erboristeria ist eine Art Reformhaus, in dem man unter anderem Medikamente auf Natur- bzw. Pflanzenbasis erhält sowie ein umfangreiches Angebot an Naturkosmetika und ausgewählten Lebensmitteln findet. Erboristerie gibt es in fast jedem größeren Ort und oft auch in den Einkaufszentren. Sie haben in der Regel zu den gängigen Ladenöffnungszeiten geöffnet.

Feuerwehr
Rufnummer der Feuerwehr (Vigili del fuoco): 115

Impfungen   
Generell gelten zur Zeit keine besonderen Impfvorschriften für Italien. Wer jedoch viel in Waldgebieten wandert oder mit dem Mountainbike in der Natur unterwegs ist, sollte sich mit einer FSME Zeckenschutzimpfung schützen.

Internet
Mit einer italienischen Simkarte kann man auch während des Italienurlaubs bequem im Internet surfen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Kurtaxe - Tassa di Soggiorno
In Italien existiert in vielen Städten und Gemeinden eine Übernachtungssteuer, die sogenannte Tassa di Soggiorno, die von jeder Gemeinde selbst in der Höhe und Art der Berechnung festgelegt wird. Am Gardasee wird in der Regel ein Festbetrag zwischen 0.50 und 2 Euro pro Person und Nacht erhoben und von den Unterkünften außerhalb der Rechnung gesondert eingesammelt.

Ladenöffnungszeiten
Montag bis Samstag ca. 9.00 – 12.30 Uhr und ca. 15.30 – 19.30 Uhr. In den Sommermonaten schließen viele Geschäfte erst um ca. 22.00 Uhr. Große Einkaufszentren und Geschäfte in den Ortszentren sind im Hochsommer auch Sonntags und teilweise sogar durchgehend geöffnet.

Pannendienst
Der italienische Automobilclub ACI ist im Notfall über die gebührenfreie Telefonnummer 803116 zu erreichen und steht auch allen Mitgliedern eines ausländischen Automobilclubs zur Verfügung. Auf den Autobahnen finden sich in regelmäßigen Abständen spezielle Nottelefone (gelb gekennzeichnet).

Polizei
Die Rufnummer der (Autobahn-) Polizei von Verona und den Provinzen lautet 045 - 809 07 11.

Post
Postämter sind zum Großteil nur Vormittags bis ca. 14.00 Uhr geöffnet und bleiben an den Wochenenden meist geschlossen. Briefmarken erhält man im übrigen nur am Postamt oder in Tabakläden (tabacchi).

Radio
Antenne Bayern sendet seit einigen Jahren im Sommer (Ostern bis September) über einen Italienischen Partnersender deutschsprachiges Programm am gesamten Gardasee.

Rollstuhlfahrer
Ein neues italienisches Gesetz sieht vor, dass alle neuen Hotelanlagen - je nach Größe - mindestens ein oder mehrere behindertengerechte Zimmer haben müssen. Auch Museen und andere öffentliche Einrichtungen werden mittlerweile mit Rampen und Fahrstühlen ausgerüstet. Große Parkplätze verfügen fast immer über Behindertenparkplätze in der ersten Reihe und die Fußgängerzonen in den Orten rund um den Gardasee haben meist keine oder zumindest abgesenkte Bordsteine.

Sicherheitsweste
Seit April 2004 ist das Mitführen einer Warnweste für Fahrer von Privat- und Geschäftsfahrzeugen vorgeschrieben. Die Weste muss angelegt werden, wenn Sie das Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten. Dies gilt insbesondere für Notfallsituationen wie Unfälle oder Pannen.

Tankstellen
In jedem Ort am Gardasee gibt es mindestens eine Tankstelle. Diese sind in der Regel zu den normalen Ladenöffnungszeiten geöffnet. In der Mittagszeit oder über Nacht stehen dagegen Tankautomaten zur Verfügung, an welchen mit Euroscheinen und EC Karten getankt werden kann.

Telefonieren
Die Vorwahl in Italien ist die 0039. Zu beachten ist, dass man die 0 vor der Ortsvorwahl immer mitwählen muss. Das Telefonieren mit einem Handy während der Fahrt ist auch in Italien nur mit einer Freisprechanlage oder Kopfhörern gestattet, sonst droht eine Geldbuße.

Tierarzt
Der tierärztliche Notdienst an Feiertagen ist unter 045 - 820 1947 (Ordine dei Medici Veterinari di Verona) zu erfragen.
Eine deutsche Tierärztin befindet sich in Parona di Valpolicella, Rufnummer: 045 - 94 16 00.

Tierschutz
In Italien werden zur Ferienzeit im Sommer besonders viele Tiere ausgesetzt. Wer so etwas beobachtet, ruft 112 an.

Übernachtung mit Wohnmobilen oder im Auto
Außerhalb der Campingplätze erlaubt die italienische Polizei eine einmalige Übernachtung auf Straßen, Parkplätzen oder Raststellen. Zu beachten sind Parkverbote oder kommunale Einschränkungen, z.B. Marktzonen.

Verkehrsbestimmungen
Auf den Autobahnen beträgt die Höchstgeschwindigkeit 130 km/h. Auf zweispuriger Schnellstraße (Superstrada) gilt 110 km/h und auf Landstraßen 90 km/h. An gelb markierten Bordsteinen ist das Parken verboten, zeitlimitierte Parkplätze sind blau markiert. Die italienische Polizei ahndet Falschparken, Geschwindigkeitsübertretungen und andere Verkehrsdelikte mit hohen Geldbußen. Die Benutzung des Abblendlichts ist auch tagsüber für alle Fahrzeuge auf Autobahnen und außerhalb geschlossener Ortschaften vorgeschrieben.

Zoll
Für EU-Bürger gilt der freie Warenverkehr, persönliche Gegenstände dürfen daher in unbegrenzter Menge ein- und ausgeführt werden.

Bildnachweis: S. Reimar - Pixelvario - Fotolia.com