Gesundheit

Nützliche Informationen für den Krankheitsfall

Medizinischer Notfall
Für dringende medizinische Notfällen gibt es in Italien, genau wie in Deutschland, eine einheitliche landesweite Notrufnummer.

_____________________________

Für Rettungswagen und Notarzt
Notrufnummer: 118

_____________________________

In Notfällen kann man sich jederzeit auch direkt an die Notaufnahme „pronto soccorso“des nächsten Krankenhauses wenden.

Ärztliche Behandlung im Krankheitsfall

Besteht kein akuter Notfall und kann der Arzt selbst aufgesucht werden, so haben Sie folgende Möglichkeiten:

Guardia Medica Turistica
Während der Sommersaison (von Juni bis Anfang September) sorgt rund um den See der Ärztliche Notdienst „Guardia Medica Turistica“ für die gesundheitliche Grundversorgung der Urlauber.

Italienischer Kassenarzt
Das gesamte Jahr über haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich bei einem italienischen Kassenarzt nach Wahl behandeln zu lassen. Mit der euröpischen Krankenversicherungskarte ist die Grundversorgung für alle nicht vorhersehbaren Krankheitsfälle abgedeckt (s.u.). Sie können den Arzt frei wählen. Fragen Sie am besten bei Ihrem Hotel, Campingplatz oder Gastgeber nach einem geeigneten Arzt.

Krankenhaus
Eine Alternative zum Kassenarzt, vor allem während der Nachtstunden und Feiertage, bietet die Erste-Hilfe Station "Pronto Soccorso" des nächsten Krankenhauses.
Die ärztliche Versorgung im Krankenhaus kann allerdings mit langen Wartezeiten verbunden sein.

Eine Liste der Krankenhäuser rund um den Gardasee finden Sie hier.

Deutsche Praxis für Dermatologie und Venerologie

Deutschsprachige Zahnärzte:
- Studio Dentistico Alto Lago
Viale Carducci 6/a, 38066 Riva del Garda
Tel.+39-0464-552532 + für Notfälle: +39-347-7265737

- Dr. A. Olf Clausen
Viale Roma 4, 38066 Riva del Garda
Tel. +39-0464-55 27 64
Mobil +39-331-568 33 80 (auch für Notfälle)

Deutschsprachige Frauenärztin:
- Dr. med. Beate Gritschak
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Via Matteotti 64
38069 Torbole
Tel.: +39 340 3996963
 
Deutschsprachiger Allgemeinmediziner:
- Aiko Borchert
Facharzt für Allgemeinmedizin und Rettungsmedizin
Viale Rovereto 122
38062 Riva del Garda
Tel.: +39 348 2602408

ALLGEMEINE INFOS:

Leistungsanspruch im Europäischen Ausland
Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) können Sie sich in Italien bei allen kassenärztlich zugelassenen Ärzten kostenlos (bzw. mit Zuzahlung des gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteils) behandeln lassen. Fragen Sie rechtzeitig vor Reiseantritt bei Ihrer Krankenversicherung nach der Karte.
Sollten Sie Leistungen von Privatärzten in Anspruch nehmen, werden diese von den gesetzlichen Krankenversicherungen nicht zurückerstattet. Von italienischen Kassenärzten ausgestellte Quittungen über bar bezahlte Krankenbehandlungen können hingegen problemlos eingereicht werden.

Welche Leistungen gewährt werden, definiert das Gastland, also Italien, welches viele fachärztliche und auch zahnärztliche Leistungen nicht in die Grundversorgung einschließt.

Krankenrücktransport
Für zusätzlichen Schutz im Krankheitsfall, wie vor allem auch für den Krankenrücktransport, bieten die unterschiedlichen Versicherer spezielle Auslandsreisekrankenversicherungen an. Fragen Sie auch hier bei Ihrer Krankenversicherung nach oder wenden Sie sich an eine auf Reisen spezialisierte Versicherungsanstalt.

Weitere Informationen zu Reiseversicherungen finden Sie hier

Apotheken
Die Apotheke heißt auf italienisch Farmacia, ist mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet und zu den normalen Ladenöffnungszeiten geöffnet (im Hochsommer sind einige Apotheken auch an Sonntagen geöffnet - Sie erkennen eine geöffnete Apotheke stets am leuchtenden Schild). Die Auswahl an Medikamenten entspricht dem internationalen Standard. Italienische Apotheker sind sehr gut ausgebildet und ersparen bei kleineren Problemen oft einen Arztbesuch.

Eine Liste der Notdienst-Apotheken finden Sie unter farmacieverona.it

Erboristeria
Die Erboristeria ist eine Art Reformhaus, in dem man unter anderem Medikamente auf Natur- bzw. Pflanzenbasis erhält sowie ein umfangreiches Angebot an Naturkosmetika und ausgewählten Lebensmitteln findet. Erboristerien gibt es in fast jedem größeren Ort und oft auch in den Einkaufszentren. Sie haben in der Regel zu den gängigen Ladenöffnungszeiten geöffnet.

Dialysestationen
Für Dialysepatienten stehen diverse Dialysestationen zur Verfügung.

Krankenhäuser und Dialysestationen der Gardaseeregion finden Sie hier.

Rollstuhlfahrer
Ein neues italienisches Gesetz besagt, das alle neuen Hotelanlagen je nach Größe mindestens ein oder mehrere behindertengerechte Zimmer haben müssen. Auch Museen und andere öffentliche Einrichtungen werden mittlerweile mit Rampen und Fahrstühlen ausgerüstet. Große Parkplätze verfügen fast immer über Behindertenparkplätzen in der ersten Reihe und die Fußgängerzonen in den Orten rund um den Gardasee haben meist keine oder zumindest abgesenkte Bordsteine.

Impfungen
Generell gelten zurzeit keine besonderen Impfvorschriften für Italien. Wer jedoch viel in Waldgebieten wandert oder mit dem Mountainbike in der Natur unterwegs ist, sollte sich mit einer FSME Zeckenschutzimpfung schützen.

Bildnachweis: Joanna Zielinska - Fotolia.com