Marias Hochzeit am Gardasee - Villa Cariola

Michael und ich, wir sind aus München, und am 8. August 2015 haben wir in Villa Cariola am Gardasee geheiratet.

Die Villa Cariola haben wir ehrlich gesagt im Internet gefunden und uns sofort in den Ort verliebt. Wir haben die Villa besucht, was von München aus ja nicht so weit ist, und daraufhin entschieden, dass wir hier heiraten wollen. Die ganze Atmosphäre hat uns einfach gefallen. Die Leute, die extrem professionelle Organisation - es hat einfach alles gepasst.

Omar, Stefano und Alice waren es, die uns bei der Organisation zur Seite gestanden haben, ganz egal was für die Hochzeit zu organisieren war. Sie haben uns wertvolle Tipps gegeben, wie der Empfang in der Villa gestaltet werden kann und haben den Kontakt zu lokalen Dienstleistern hergestellt, die sich dann um alle Details der Hochzeit gekümmert haben, wie z.B. der Fotograf, der Friseur, der Florist, … einfach alles. Die Mitarbeiter im Haus sprechen Deutsch, was die ganze Arbeit enorm erleichtert hat.

Wir haben all unsere Gäste für 2 Nächte in der Villa untergebracht und das mitten in den Sommerferien – vom 7. bis 9. August. Insgesamt hatten wir 80 Gäste eingeladen und damit alle 36 Zimmer des Hauses belegt. So waren wir unter uns und konnten ungestört bis spät in die Nacht feiern.

Das Wetter hat hervorragend mitgespielt. Am Hochzeitstag selbst herrschte strahlender Sonnenschein, sodass der Park und die sanften Hügel rund um die Villa in den prächtigsten Farben glänzten.

Den Vormittag über habe ich mich in meinem Zimmer langsam vorbereitet. Ich wurde perfekt geschminkt und frisiert. Der aufregendste Teil der Hochzeit konnte nun kommen: die standesamtliche Trauung im Park hinter der Villa.

Seit Monaten hatte ich auf diesen Moment gewartet. Ich bin die Treppe der Villa wie eine Prinzessin hinunter geschritten. Meine Neffen und Nichten im Tross, die den Weg mit weißen Blütenblättern verzauberten. Getraut hat uns der Bürgermeister von Caprino Veronese, wofür es der freundlichen Simultanübersetzung für all unsere Gäste von Seiten Alices bedurfte.

In direktem Anschluss an die Trauung ging es auf die große Panoramaterrasse vor der Hauptfassade der Villa. Hier erwartete uns bereits ein herrliches Buffet. Fingerfood: von Fleisch, Fisch und Gemüse bis zu frittierten Kleinigkeiten, köstlicher Aufschnitt sowie Käse. Einfach herrlich und immer mit bestem Service, schnell und effizient. Anschließend haben dann unsere Gäste am Buffet für einige Zeit allein gelassen, um im Park unsere Hochzeitsfotos zu schießen.

Das große Festessen gab es im Hauptsaal des Restaurants der Villa Cariola mit seinen großen Fenstern und hölzernen Deckenbalken. Wir hatten wir uns für ein 3-Gänge-Menü entschieden, was sich bei unserer Hochzeitsfeier auch als vollkommen ausreichend herausstelle. Denn nach dem Anschnitt der Hochzeitstorte auf der Terrasse, die aus drei wundervoll und jeweils komplett unterschiedlich dekorierten Torten bestand, ging es in den Tanzsaal! Ein Freund von uns war der DJ und so feierten wir noch bis 3 Uhr morgens.

Unsere Gäste waren total begeistert. Sie konnten nicht nur bei unserem schönsten Tag dabei sein, sondern sich auch richtig gut erholen. So gut, dass ein paar von ihnen ihren Aufenthalt gleich noch um ein paar Tage verlängert haben.

Was soll ich noch erzählen... Es war einfach perfekt und genau so, wie Michael und ich es uns erträumt hatten. Wir sind heute noch in Kontakt mit dem tollen Personal der Villa, denen ich an dieser Stelle noch einmal für die ganz tolle Bereitschaft danken möchte.

An unserem ersten Hochzeitstag werden wir wohl einen kleinen Abstecher zur Villa Cariola machen um uns noch einmal an diesen tollen Tag zu erinnern.

Ich hoffe, meine Erzählung konnte anderen künftigen Hochzeitspaaren Hilfe und Inspiration dafür sein, ihre Hochzeit auch in Italien und in der Villa Cariola Wirklichkeit werden zu lassen.

Ciao, Maria

 

Bildnachweis: Villa Cariola