Italienurlaub: Versicherungskarte nicht vergessen!

Warnung des ÖAMTC:
Drohende Führerscheinabnahme in Italien, wenn Versicherungsschutz nicht nachgewiesen werden kann.

Das Wetter ist schön, die Sonne lacht und die Urlauber zieht es nach Italien. Bei einer Fahrt nach Italien sollte aber unbedingt die grüne Versicherungskarte mitgenommen werden, da das Kfz-Kennzeichen nicht als Nachweis eines Haftpflicht-Versicherungsschutzes ausreicht. 

Zwar gibt es EU-Bestimmungen, die festlegen, dass das Kfz-Kennzeichen als geltender Nachweis eines Haftpflicht-Versicherungsschutzes angesehen werden soll, doch gibt es immer wieder Fälle, in denen Urlaubern der Führerschein in Italien abgenommen wird, weil sie keine Versicherungskarte vorzeigen können. 

Seien Sie also gewarnt und nehmen Ihre grüne Versicherungskarte mit, damit es keine Probleme mit dem Versicherungsschutz in Italien gibt und Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können.

 

 

Bildnachweis: iStock @ZavgSG