Erdbeer-Kräuter Salat mit Grana

Dieser Salat besteht aus wenigen Zutaten, deshalb ist die Qualität sehr wichtig. Die Erdbeeren sollten reif, aromatisch und dabei aber nicht matschig sein. Der Grana-Käse wiederum sollte nicht zu jung und nicht zu alt sein. 24 Monate gereift ist er ideal. So kann man ihn schon reiben, er eignet sich aber auch noch zum „so essen“. Schließlich der Balsamico: es sollte nach Möglichkeit ein naturgereifter Balsamessig ausschließlich aus Traubenmost und ohne Zusatz von Zucker sein – gerne gereift.

Zutaten für ca. 4 Personen
500 g frische Erdbeeren
Je 1 Bund Rucola und Basilikum
Grana oder Parmesan am Stück, ca. 24 Monate alt
Aromatischer Balsamessig
Etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Erdbeeren verlesen, waschen, wieder gut trocknen lassen. Schließlich vom Grün befreien und in Scheiben schneiden. Kräuter vorbereiten und in Stücke zupfen. Erdbeeren mit den Kräutern vermischen und mit Balsamessig beträufeln. Die Menge richtet sich nach der Süße der Erdbeeren und natürlich daran, wie gerne man Balsamessig mag. Fein schmeckt das Gericht auch mit uraltem Balsamessig, den man in Delikatessengeschäften kaufen kann. Den Grana mit einem Sparschäler in Locken hobeln und darüber heben. Mit etwas frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen und möglichst bald servieren.

Dazu unbedingt Baguette reichen, damit man die aromatische Soße auftunken kann.

Tipp: Achten Sie beim Kauf von Balsamessig darauf, was unter „Zutaten“ steht. Guter Balsamessig wird aus Traubenmost gewonnen und dann in Holzfässern gereift. Je länger er reift, desto aromatischer, dichter im Geschmack und dickflüssiger wird er. Will man sich den Reifeprozess sparen, fügt die Industrie Zuckercouleur und konzentrierten Zuckersirup hinzu.

Buon Appetito!

Weitere leckere Gardaseerezepte finden Sie übrigens auf unserer Rezepteseite!

Und der gardasee.de Newsletter liefert regelmäßig neue Rezepte direkt nach Hause - hier kostenlos anmelden

Bildnachweis: Heike Hoffmann