Gedrehte Pasta (Trofie) mit getrockneten Tomaten, Babyspinat und frischen Kräutern

Babyspinat wird der ganz junge, frische Frühlingsspinat genannt. Er ist noch so zart, dass man ihn roh für Salate verwenden kann. Nimmt man ihn für eine Pastasoße, dauert die Kochzeit nur Sekunden.

Zutaten für ca. 4 Personen
350 g Trofie oder andere gedrehte Nudeln
500 g Babyspinat
Frische Kräuter wie Kerbel, Basilikum oder Bärlauch
1 Handvoll getrocknete Tomaten
1 Schalotte
Bestes Olivenöl vom Gardasee, etwas Butter
¼ l Gemüse-, Kalbs- oder Hühnerfond
Frische Sahne
Frisch geriebenen Grana oder Parmesan

Zubereitung
Den Spinat sowie die Kräuter verlesen und kurz waschen, trocken schleudern und beiseite stellen.

Die getrockneten Tomaten sowie die Schalotte fein hacken. Schalotte in Butter goldgelb andünsten, Tomaten dazugeben und kurz mitschmoren lassen. Die Pfanne sollte so groß sein, dass das gesamte Gericht darin Platz hat. Beiseite stellen.

Den Gemüse-, Kalbs- oder Hühnerfond in einen Topf geben, etwas einkochen lassen. Die frische Sahne dazugeben, abschmecken und kurz vor dem Servieren mit einem Pürierstab aufmixen, so dass die Soße schaumig wird.

Trofie oder andere Pasta bissfest garen. Mit dem Spinat in die Pfanne zu dem Schalotten-Tomatengemisch geben und kurz durchdünsten.

Dann auf Portionstellern anrichten, mit den Kräutern verzieren und mit der aufgemixten Soße umgießen. Etwas Olivenöl vom Gardasee darüber träufeln. Mit geriebenem Parmesan oder Grana servieren.

Buon Appetito!

Weitere leckere Gardaseerezepte finden Sie übrigens auf unserer Rezepteseite!

Und der gardasee.de Newsletter liefert regelmäßig neue Rezepte direkt nach Hause - hier kostenlos anmelden

Bildnachweis: Heike Hoffmann