Bandnudeln mit Gardaseefischen und Olivenöl

Eine Spezialität des Gardasees sind die verschiedenen Seefische wie Trota (Forelle), Luccio (Hecht), oder Salmerino (Saibling). Diese verwandelt das Küchenteam des Restaurants Rose & Sapori in Desenzano in erlesene Speisen, daneben findet man auf der Karte aber auch Meeresfisch sowie regionale und internationale Gerichte mit Fleisch und Gemüse. Auf Anfrage wird gern auch vegetarisch und glutenfrei gekocht. Besonders schön sitzt man übrigens auf der Terrasse mit Blick auf den See!

Zutaten für 4 Personen
300 g Eierbandnudeln
6 Filets vom Barsch (pesce persico) oder von einem anderen Süßwasserfisch ca. 200 g insgesamt
1 Zehe von frischem, jungem Knoblauch
Eine handvoll enthülste Fave (Saubohnen) oder frische Erbsen
Bestes Olivenöl vom Gardasee
1 Glas Weißwein
Salz, Pfeffer
Schnittlauch
Einige Kirschtomaten

Zubereitung
Die Fischfilets in kleine Stücke teilen, Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl sanft erhitzen, Knoblauch und Fischstückchen dazu geben, kurz garen. Keinesfalls zu viel Hitze, der Fisch wird sonst trocken und der Knoblauch bitter! Mit dem Weißwein ablöschen und einige Minuten köcheln lassen. Saubohnen oder Erbsen zugeben. Verwendet man frische Saubohnen, muss man unbedingt zunächst die Kerne aus den Hülsen lösen und dann jeden Bohnenkern einzeln noch einmal aus der ledrigen Hülle lösen. Dann sind die Bohnen eine Delikatesse! Ersatzweise kann man kurz gegarte frische Erbsen verwenden.

Die Bandnudeln in Salzwasser knapp gar kochen, abgießen.

Die Kirschtomaten halbieren oder vierteln, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Nun die Fischsoße mit den Bandnudeln mischen, die Kirschtomaten zugeben und nur noch kurz erwärmen. Zum Servieren mit Schnittlauchröllchen bestreuen und noch einmal mit bestem Olivenöl würzen.

Am besten stellt man das Öl auf den Tisch.

Guten Appetit wünscht das Restaurant Rose & Sapori in Desenzano del Garda!

Bildnachweis: Heike Hoffmann