Torta sbrisolona

„Torta“ bedeutet nicht unbedingt „Torte“ auf Deutsch. Wir verstehen ja unter einer Torte ein eher üppiges Backwerk mit Sahne oder Creme... Jedenfalls nicht einen eher keksartigen, mürben Kuchen. Die Torta sbrisolona ist das traditionelle Gebäck der Region um Mantua, den sanften Hügeln im Süden des Gardasees und inzwischen weit darüber hinaus. Grappa kann man freilich auch weg lassen oder dazu servieren.

Hotel degli Olivi in Garda wünscht: Gutes Gelingen!

Zutaten:
200 g Weizenmehl Type 405
100 g feines Maismehl
160 g Butter
120 g Zucker
50 g ungeschälte ganze Mandeln
1 Gläschen Grappa
eine großzügige Prise Salz

Zubereitung:
Mehlsorten, Zucker sowie die Prise Salz gut mischen. Grappa dazu geben, kalte Butter in Flöckchen darauf verteilen und mit kühlen Händen schnell zu einem Streusel ähnlichen Teig verkneten (der Teig darf nicht zu homogen werden!), sobald der Teig etwas bindet die Mandeln dazugeben. In eine gebutterte Tarte-Form geben und bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Die Sbrisolona hält sich in einer Blechdose sehr lang, zwei Wochen auf jeden Fall. Sie können sich also einen kleinen Vorrat für Überraschungsgäste anlegen, so wie das die Bauersfrauen gemacht haben.

Bildnachweis: gardasee.de