Ostertage am Gardasee

  • Events am Gardasee in der Osterzeit
  • Tipps fürs Osterpicknick im Grünen
  • Schokoladeneier und „Tauben-Kuchen“

 

Spätestens Ostern ist es vorbei mit der winterlichen Ruhe am Lago. Sowohl die Natur als auch die Orte rund um den See erwachen nun zu neuem Leben. Es blüht und grünt und in den Straßen herrscht geschäftiges Treiben. Alles hat sich rausgeputzt. Strahlend bunte Häuserfassaden, frisch bepflanzte Blumenkästen, frühlingshaft dekorierte Schaufenster. Straßencafés, Eisdielen, Restaurants und Bars freuen sich auf Ihren Besuch. Und wer bereits die Wanderstiefel oder das Mountainbike im Gepäck hat, wird das letzte bisschen Wintermüdigkeit am frühlingshaften Gardasee garantiert schnell abstreifen.

Ostern in Bardolino - 3 Tage Veranstaltungen, Degustationen und Shopping
Ostern wird natürlich am ganzen See gefeiert, so auch in Bardolino. Der beliebte Seeort feiert Ostern und den Frühlingsanfang entlang der Seepromenade und in der historischen Altstadt. Am Hafen werden das Olivenöl- und das Weinmuseum des Ortes ihre Produkte anbieten, außerdem gibt es hier die typischen Ostergebäcke zu erstehen. Entlang des Lungolago Riva Cornicello stellen Hersteller aus ganz Italien Handwerkskunst und enogastronomische Produkte aus.

Via Crucis in Brenzone
Am Karfreitag inszenieren Laiendarsteller in der mittelalterlichen Kulisse von Brenzone den Leidensweg Christi (“Via Crucis”). Die Gemeinde Brenzone ist ein Zusammenschluss mehrerer kleiner Ortschaften am Fuße des Monte Baldos. Castelletto – Brenzones größter Ort und Ausgangspunkt des Kreuzweges - liegt direkt am Ufer des Gardasees. Die Karfreitagsprozession - eine alte religiöse Tradition im katholischen Italien - wird in Brenzone seit 1972 schauspielerisch untermalt. Seitdem zieht sie Jahr für Jahr Einheimische und Touristen gleichermaßen in ihren Bann und ist ein gelungener Saisonauftakt für die kleine Gardaseegemeinde.

Picknick am Ostermontag
Am Ostermontag gehen die meisten Italiener – einem alten Brauch gemäß - mit Freunden, Bekannten oder Verwandten raus ins Grüne. Schon vor vielen Jahrhunderten feierten die Menschen das Ende der Fastenzeit und die Rückkehr zum ausgelassenen Leben, in dem sie gemeinsam zum Picknicken, Singen, Tanzen und Spielen in die Natur gingen.

Italienische Ostertraditionen
Anders als in der deutschen Ostertradition existieren in der italienischen weder Osterhase noch bunt gefärbte Eier; in Italien gibt es das Schokoladenosterei. Aufwendig verziert oder in knallbunten Glanzfolien verpackt schmückt es die Auslagen der Lebensmittelgeschäfte und Konditoreien. Es ist von der Größe eines realen Eies bis zum mannshohen Riesenei zu haben, mit den unterschiedlichsten Überraschungen gefüllt und sozusagen das einzig wahre Ostergeschenk. Ebenfalls zur Tradition gehört die “Colomba Pasquale”, ein Kuchen aus leichtem Hefeteig in Form einer Taube. Sie fehlt auf keinem Tisch, wenn am Palmsonntag die ganze Familie zusammenkommt, um zur Feier des Tages ausgiebig zu schlemmen.

Osterkonzerte in Arco
Eine lange Tradition hat die Konzertreihe klassischer Ostermusik in Arco, an der Nordspitze des Gardasees. mehr Infos dazu hier

Bildnachweis: istock.com sjm2 Bardolinotop