Foto: Aquardens

Aquardens - Wellnesstempel der Superlative

Verona – Valpolicella – Gardasee. In diesem Dreieck des Genusses liegt ein kleiner, bisher unscheinbarer Ort namens Pescantina. Bis vor wenigen Jahren kamen Urlauber lediglich auf der Fahrt zwischen Opernarena und Gardaseestrand durch den Ort; sonst gab es wenig Grund, hier Halt zu machen.     

Heute ist jedoch alles anders, denn genau hier hat eine der größten Wellnessanlagen Europas seine Tore geöffnet. Bereits zur Einweihung von „Aquardens“ waren 1.500 prominente Gäste geladen, welche die 35.000qm große Parkanlage mit der größten Wasserfläche unter Europas Wellnessanlagen einweihen durften. 5.200 m³ Thermalwasser werden hier aus 130 Metern Tiefe in die Anlage gepumpt. Allein 220 Whirlpoolplätze stehen bereit, in denen das 46 Grad warme Wasser in vollen Zügen genossen werden kann. Überschüssige Wärme wird innerhalb der High-Tech-Anlage abgeführt und trägt zur Einsparung von jährlich 1.500 Tonnen Erdöl bei.

SPA und Beauty-Bereiche erstrecken sich über 700 qm und erheben den Anspruch, jedem individuellen Anspruch des Publikums gerecht zu werden. Aquardens ist mit 16 Fachärzten außerdem bestens für die Rehabilitationsmedizin eingerichtet.

Die Architektonik der Anlage erlaubt den Blick aus einem grünen Amphitheater in die Weiten des lieblichen Valpolicella. Die künstlerische Planung der Anlage stammt aus der Feder des Architekten Giancarlo Marzorati. Dieser herrliche Blick lässt sich am besten aus einem der 3 Restaurants genießen, die sowohl von SPA-Besuchern als auch von Gästen von außerhalb besucht werden können.

Die ambitionierten Pläne für Aquardens gehen noch über das heute realisierte Projekt hinaus. Für die Zukunft ist eine Erweiterung der Anlage um ein erstklassiges Hotel, eine Beauty-Farm, eine Schönheitschirurgie und ein Kongresszentrum geplant.

www.aquardens.it

Bildnachweis: Foto: Aquardens