Modernes Einkaufszentrum zwischen Olivenhainen und Weinbergen

Der östlich von Bardolino - gleich bei der Autobahn - gelegene Ort ist insbesondere für seine tollen Einkaufsmöglichkeiten bekannt und beliebt. In den beiden großen Einkaufszentren von Affi bekommt man alles was das Herz begehrt – von Lebensmitteln, über Campingbedarf oder Spielsachen bis zu Schuhen, Kleidung und Accesoires in allen Preisklassen.

Der moderne Ort hat einen antiken Stadtkern und zwischen den ihn umgebenden Weinbergen und Olivenhainen stehen viele prächtige alte Villen, hübsche Dorfkirchen und rustikale kleine Bauernhäuser. Hier gibt es etliche schöne Wege, die zum Spazierengehen einladen. Einen Ausflug ist auch der Monte Moscal wert.

Der knapp 430 Meter hohe Berg liegt gleich neben dem Ort und bietet einen schönen Ausblick über das Etschtal und die Morärenlandschaft des Rivoli.

Die schönsten Unterkünfte in Affi finden Sie hier

Weitere Informationen zu Affi

  • Caffè Roen – preisgekrönter Kaffee vom Gardasee
    2015 hat die Kaffeerösterei Roen in Affi den Crystal Taste Award des iTQi in Brüssel gewonnen. Eine große Auszeichnung für den Familienbetrieb, der sich seit der Gründung durch hohe Qualität in der Kaffeemischungen auszeichnet. mehr
  • Sehenswürdigkeiten in und um Affi
    In und um Affi gibt es jede Menge zu sehen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. mehr
  • Grand'Affi Shopping Center
    Einkaufszentrum direkt an der Autobahnabfahrt Affi. Seit November 2013 hat das Center sein Angebot erweitert um zahlreiche Shops, ein Sushi-Restaurant und eine bayerische Bäckerei. mehr
  • Nützliche Infos für Affi
    Die wichtigsten Zahlen auf einen Blick - Telefonnummern, Postleitzahl, Entfernung zu Autobahn, Flughafen und Bahnhof. mehr
  • M. Diagnostik-Zentrum San Pietro in Affi am Gardasee
    Fast jeder Mensch hat Schwachstellen in seinem Körper, die so genannten Risikofaktoren. Auf dieser Grundlage erstellt das Centro Medico San Pietro in Affi die Parameter für einen medizinischen Check. mehr
  • Das Museo Napoleonico
    Napoleon hat am Gardasee tiefe Spuren hinterlassen. Das 1973 von Prof. Luigi Galanti eröffnete Museum umfasst einige bedeutende historische Schätze wie Fundstücke aus der Schlacht von Rivoli. mehr
  • Nahverkehr am Gardasee - AKTUELLE FAHRPLÄNE
    Die Orte am Gardasee sind alle an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden und von den Bahnhöfen Rovereto, Peschiera del Garda, Desenzano und Verona Porta Nuova werden regelmäßige Bustransfers zum Gardasee angeboten. mehr

Bildnachweis: Foto: gardasee.de / Verena Stanglauer