Naturpark Alto Garda Bresciano

Im Nordwesten des Gardasees – zwischen Salò und Limone ragt eine imposante Bergwelt steil über den See. Dies sind die Berge des Alto Garda Bresciano. Die mediterranen Gärten am Ufer werden vom üppigen Grün ausgedehnter Wälder und Bergweiden abgelöst und auch die eine oder andere Kuhglocke ist zu vernehmen.

Schauderterrasse "Terrazza del Brivido"         
Der Blick aus den Höhenlagen auf den See ist atemberaubend. An den Steilkanten der Hochebene von Tremosine fällt der Berg über fast 400 Meter senkrecht zum Ufer ab.
Zwei findige Herbergen bieten auf ihren sogenannten „Schauderterrassen“ Cappuccino und Nevenkitzel gleichzeitig.
      
Wer einen beschaulicheren Ort vorzieht, um die herrliche Aussicht zu genießen, dem sei ein Besuch der Wallfahrtskirche Santuario della Madonna di Montecastello in Tignale wärmstens empfohlen.

Die Natur Höhenlagen des Regionalparks bieten herrliche Möglichkeiten zum Wandern, Mountainbiken und Reiten oder um einfach nur die gute Luft zu genießen.

Über die Entstehungsgeschichte dieser Bergwelt am Rande des Gardasees und über das Leben ihrer Bewohner durch die Jahrhunderte informiert ein kleines Regionalpark-Museum in Tignale.

Das Museum
Centro Visitatori Parco Alto Garda Bresciano
25080 Tignale (BS), Fraz. Prabione
Tel.: +39-0365-761642/73354

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag: 9:30 bis 12:30 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr
Samstags geschlossen.
(Winterpause von Anfang Oktober bis April)

Eintrittspreis
5 Euro

Museumsführungen können für Gruppen angefragt werden.

Bildnachweis: gardasee.de